Versicherungsrecht

Versicherungsrechtlicher Schutz in der Corona-Krise für Unternehmen?

- Nikolas Winter

Betriebsschließungsversicherung: Zur Erbringung von Versicherungsleistungen nach einer Betriebsschließung

Immer mehr Unternehmen und insbesondere Kleinbetriebe geraten durch die Corona -Krise in finanzielle Schwierigkeiten. Durch Betriebsschließungen brechen die Einnahmen von einem Tage auf den anderen weg. Mieten und Löhne müssen dagegen weiterbezahlt werden. Versicherungsleistungen aus sog. Betriebsschließungsversicherungen können hierbei existenzsichernd wirken. Im Rahmen einer Betriebsschließungsversicherung leistet der Versicherer in der Regel eine Entschädigung, wenn die zuständige Behörde aufgrund des Infektionsschutzgesetzes beim Auftreten von Krankheiten oder Krankheitserregern den versicherten Betrieb schließt, um die Verbreitung von Krankheiten oder Krankheitserregern beim Menschen zu verhindern. Die Entschädigung des Versicherers kann dabei - je nach Ausgestaltung des Versicherungsvertrages - folgende Leistungen umfassen:

  • Schließungsschaden in Form einer Tagesentschädigung
  • Warenschäden
  • Bruttolohn- und Gehaltsaufwendungen bei Tätigkeitsverboten


Sollten Sie daher eine Betriebsschließungsversicherung abgeschlossen haben, empfehlen wir Ihnen, deren Inhalt und Umfang zu überprüfen. Gerne stehen wir Ihnen hierfür zur Verfügung.

Nikolas Winter

Nikolas Winter

Rechtsanwalt